Projekt "Frauen der Generation Y"

Latte-Macchiato-Mutter oder Karriere-Frau?

Bild: E. Brehm
Bild: E. Brehm

Mit Generation Y sind in der Regel die zwischen 1980 und 1999 Geborenen gemeint. Als Nachfolgegeneration der sogenannten „Babyboomers“ und der „Generation X“ nennt man die „Ypsiloner“ auch Generation „Me“ (Ich, Mich), „Why“ (Warum?), die „Millennials“ oder auch „Digital Natives“ (Digitale Muttersprachler), da sie mit Computern und dem Internet aufgewachsen sind.

 

In unserem Projekt wollen wir anhand von Porträts und einer Ausstellung untersuchen, was die Frauen dieser Generation beschäftigt. Unter anderem: Wie organisieren sie Familie und Beruf? Engagieren sie sich politisch? Welche Forderungen haben sie an den Arbeitsmarkt? Wie stellen sie sich online dar? Wie gesundheitsbewusst und ängstlich sind sie? Wie tolerant sind sie?

 

Wenn sie zu dieser Generation gehören und einen Standpunkt oder Ansichten zu diesen Fragen haben, freuen wir uns, wenn sie sich am Projekt beteiligen!

Kontakt

Sascha Richter

sascha.richter@
humanisten-halle.de

Tel. 0345 1319-473


Projektlaufzeit

01.01.2018 bis 31.12.2018

unterstützt durch: